Die Pflanze, die gern Purzelbäume schlägt

Über 3000 Wildpflanzenarten gedeihen in Deutschland. Das Buch stellt 25 der bemerkenswertesten kurzweilig in Wort und Bild dar.

Über 3000 Arten wilder Pflanzen gedeihen in Deutschland – darunter viele, die kaum bekannt sind. »Die Pflanze, die Purzelbäume schlägt … und andere Geschichten von Seidelbast, Walnuss & Co.« versammelt kurzweilige Betrachtungen zu einigen der bemerkenswertesten unter ihnen. Ihre Schönheit zeigen liebevolle Aquarelle und Zeichnungen der Illustratorin Rita Mühlbauer.

Unterstützen Sie dieses wunderschöne Buch, das uns die faszinierende Welt der Wildblumen auf ganz neue Art näherbringt!

»Es gibt einfach so viele verschiedene Blütenformen, die man auf jeder Wiese stundenlang entdecken und vergleichen kann.« – Loki Schmidt

Das Buch

Mit etwa 3000 Arten wild wachsender Pflanzen besitzt Deutschland eine reichhaltige Flora. Unter den Wildblumen finden sich zahlreiche mit besonderen biologischen und ökologischen Eigenarten. Anhand unterhaltsamer Essays werden 25 solcher Arten vorgestellt und ihre Lebensweise beleuchtet. Ausgehend von jedem der Beispiele werden grundsätzliche Probleme des pflanzlichen Lebens erläutert; dabei verlässt der Autor durchaus auch einmal die heimischen Gefilde und schweift in ferne Länder.

Dieses Buch vermittelt interessante, wenig bekannte Fakten zu einigen besonderen Pflanzenarten der deutschen Flora auf kurzweilige Art. Es sind Pflanzen, die meist nicht weiter beachtet werden, oder solche, deren Auswirkungen auf den Lebensraum vielen nicht bewusst sind. Ganz nebenbei erfahren die LeserInnen viel über ökologische Zusammenhänge und das, was die Natur in ihrem Innersten zusammenhält.

Jeder Pflanzenart wird mit liebvollen Zeichnungen und Aquarellen der Künstlerin Rita Mühlbauer illustriert, die die Blume in ihren typischen Lebensräumen zeigen.

Der Autor

Die Vermittlung ökologischer Zusammenhänge an ein breites Publikum – das ist die Herzensangelegenheit von Dr. Ewald Weber. Der promovierte Biologe wuchs in der Schweiz auf, studierte an der Universität Basel und verbrachte nach seiner Dissertation drei Jahre in Kalifornien. Seit 2008 lehrt und forscht er an der Universität Potsdam im Bereich Biodiversität und Pflanzenökologie.

Um die faszinierende Welt der Biologie möglichst vielen Menschen nahezubringen, hält er öffentliche Vorträge, führt Exkursionen zu botanischen und ökologischen Themen durch und schreibt populärwissenschaftliche Sachbücher – wie „Die Pflanze, die gern Purzelbäume schlägt“.

Partner

Weitere erfolgreiche Buchprojekte der oekom crowd

Land unter im Paradies

In 19 Reportagen und Interviews erzählt Susanne Götze von der Umgestaltung der Welt: Wie gehen die Menschen verschiedener Länder mit den Folgen des Klimawandels um?

Mehr »

Rechte für Flüsse, Berge und Wälder

Immer öfter werden der Natur eigene Rechte zugesprochen. Dieses Buch zeigt, wie die Idee der Naturrechte entstand und wie sie uns künftig helfen kann, die Natur und gefährdete Ökosysteme zu schützen.

Mehr »