Klimaschutz ist Menschenschutz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle reden vom Klima. Dabei geht es oft um Verzicht, Kosten und Zumutungen. Aber das weckt negative Assoziationen, die wir lieber verdrängen möchten. Um ins Handeln zu kommen, brauchen wir daher eine motivierende Sprache; die Veränderung muss zum Gewinnerthema werden. In diesem Buch entwirft der Kommunikationsexperte Michael Adler eine positive Kommunikationsstrategie für die Klimawende.

Unterstützen Sie dieses wichtige Buchprojekt!

Der Autor

Michael Adler arbeitet als Journalist und Kommunikationsexperte seit drei Jahrzehnten an der Nachhaltigkeitswende und war viele Jahre Chefredakteur des VCD-Magazins »fairkehr«. Es geht ihm immer darum, die Sprache der Menschen zu sprechen und eine Kommunikation auf Augenhöhe herzustellen.

Vor zehn Jahren gründete Michael Adler seine eigene Agentur »tippingpoints« für nachhaltige Kommunikation. Hier arbeitet er an den kulturellen und politischen Kipppunkten, um Verhältnisse und Verhalten ändern zu können. Er ist überzeugt, dass große Transformationen nur gelingen können, wenn man Mehrheiten erreicht. Daher ist tippingpoints in zahlreichen Städten – also den Orten, an denen Politik auf Wirklichkeit trifft – aktiv.

Zudem hat Michael Adler bereits große Kampagnen wie »Zusammen ist es Klimaschutz« zur COP in Lima und Paris für das Bundesumweltministerium mitentwickelt und umgesetzt.

www.tippingpoints.de

© tippingpoints, Mirene Schmitz

Buchcover

Leseprobe

Download (582 kB)

Das Buch

»Worte können die Welt verändern«, so die Überzeugung des Kommunikationsexperten Michael Adler. Weil wir denken, was wir sagen, und tun, was wir denken. Für die Veränderungen, die vor uns liegen, brauchen wir deshalb positive Worte und Bilder. Nur dann kommen wir ins Handeln und verdrängen die uns bedrückenden Tatsachen nicht. Schon das zentrale Wort »Klimaschutz« setzt den falschen Fokus, da der Begriff den Täter ignoriert und das Klima zum Opfer macht. Doch die Klimaerhitzung ist menschengemacht, und nicht das Klima benötigt Schutz, sondern wir müssen uns vor uns selbst retten.

Für die größte Aufgabe der Menschheit brauchen wir also Psycholog*innen und Kommunikationsexpert*innen, Sprachwissenschaftler*innen und Kreative.

Michael Adler formuliert Bausteine für eine positive, motivierende Klimasprache. Statt von Verzicht und Kosten zu reden, erzählt er gute Geschichten von »desirable futures«: von lebenswerten, grünen Städten, von einer Landwirtschaft, die Tiere, Pflanzen und Boden achtet und von natürlichen Energien – Sonne, Wind und Erde.

Ihre Unterstützung

Damit der oekom verlag dieses Buch veröffentlichen kann, ist er auf die Unterstützung der Leser*innen angewiesen: Sie können zur Ermöglichung der Produktion und Verbreitung beitragen, indem Sie das Buch vorbestellen oder besondere Rewards erwerben.

Die Fundingsumme, die wir erreichen müssen, beträgt 9.300 €. Nur wenn sie erreicht wird, kann das Buch verlegt werden – und nur dann wird Ihre Unterstützung tatsächlich benötigt.

Natürlich können Sie das Projekt auch mit einem Zuschuss in beliebiger Höhe unterstützen. Überweisen Sie den Betrag, mit dem Sie das Buch unterstützen möchten, einfach mit dem Verwendungszweck »Zuschuss Menschenschutz« auf unser Bankkonto oder auf unser Paypal-Konto (info@oekom-crowd.de). Das Geld fließt dann direkt ins Projekt. Sollte die Fundingsumme nicht erreicht werden, wird der Zuschuss zurücküberwiesen.

Paypal-Konto: info@oekom-crowd.de

Bankkonto:

Empfänger: oekom verlag GmbH
Institut: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE26 4306 0967 8235 9745 00
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck/Mitteilung: Zuschuss Menschenschutz

Ist das Funding erfolgreich, kann das Buch im September 2022 erscheinen.

Diskussion zu diesem Buchprojekt