Erde gut, alles gut

Das Buch zeigt mit 101 originellen Ideen, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann.

Klimaschutz muss nicht schnöde und langweilig sein – das beweisen Lukas Gisbrecht und Lukas Wittmann mit ihren 101 Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Die beiden Autoren zeigen spielerisch, dass man bei der Rettung der Erde mit anpacken muss statt abzuwarten. Und zwar da, wo jeder und jede mitmachen kann, nämlich im Haushalt, beim Einkaufen oder in der Freizeit. Ihre Argumente: euphorisch betriebene Naturwissenschaft, schillernde Lyrik und eine große Portion Humor. Ihre Überzeugung: Erde-retten ist lustiger, wenn es lustig ist. Unterstützt dieses außergewöhnliche Buchprojekt!

Das Buch

»Erde gut, alles gut« hält 101 konkrete Tipps und Ideen bereit, um das eigene Leben grüner und nachhaltiger zu gestalten. Alltagstauglichkeit und der Spaß an der Sache stehen dabei im Vordergrund! Innerhalb weniger Seiten arbeiten sich Lukas & Lukas von einem Problem zu einer Lösung vor und zeigen mit einem Augenzwinkern, dass Klimaschutz auch unterhaltsam und interessant sein kann – eine Perspektive, die viel zu lange vernachlässigt wurde, wie sie finden. Darüber hinaus widersprechen sie der weit verbreiteten Meinung (und bisweilen schlichten Tatsache), dass man sich Klimaschutz auch leisten können muss: In ihrem Buch sind die 101 Lektionen deshalb so ausgewählt, dass nur sehr wenig oder gar kein Geld investiert werden muss, und trotzdem jede Menge Impact bleibt. Neben Einsparungen geht es daher auch wesentlich um Vorteile und Gewinne, die ein grünerer Lebensstil mit sich bringen kann.

Ob Einsteiger*innen oder Greenfluencer*innen: Das Buch richtet sich an alle, die sich für Umwelt- und Klimaschutz interessieren und in diese Richtung aktiv werden wollen – oder es schon sind. Lasst euch inspirieren, motivieren und – ganz wichtig – habt jede Menge Spaß dabei!

Die Autoren

Lukas Gisbrecht, Jahrgang 1994, hat Pädagogik in Graz studiert und arbeitet als Begleiter für Menschen mit Behinderung. Lukas reist gerne und hat schon viele Länder gesehen. Aus diesem Grund hat er sich einen alten Krankenwagen zugelegt, den er umgebaut hat und nun als mobiles Zuhause benutzt.

 

 

 

 

Lukas Wittmann, Jahrgang 1993, hat Soziologie in Heidelberg und Bamberg studiert. Er hat als freier Autor bei verschiedenen Zeitungen, als Assistent in Restaurantküchen und als Unterstützung im Coronatestzentrum gearbeitet. Aktuell lebt er in Hamburg.

 

 

 

 

 

Weitere erfolgreiche Buchprojekte der oekom crowd

Dies ist ein Aufstand

Das Buch, das die Letzte Generation gelesen hat, bevor sie sich gründete. Mark und Paul Engler untersuchen darin die Kraft und Kernprinzipien hinter gewaltfreien Widerstandsausbrüchen und erforschen, wie Menschen mit geringen Mitteln fundamentale politische Umwälzungen herbeiführen können.

Mehr »