Durdu und das Plastikmeer

Die kleine Taube Durdu fliegt einer Plastiktüte hinterher und macht dadurch eine unbeabsichtigte Weltreise.

Die kleine Taube Durdu wohnt in einem großstädtischen Hinterhof. Tagtäglich wundert sie sich über die Mengen Abfall, die in den Mülltonnen landen. Als eines Tages eine Plastiktüte durch eine Windböe davongetragen wird, fliegt Durdu kurzerhand hinterher. Eine abenteuerliche Reise beginnt, auf der sie nicht nur neue Freund*innen findet, sondern auch einiges über die weltweite Plastikverschmutzung lernt.

Das Buch

Eines Nachmittags sitzt die kleine Taube Durdu auf einem Müllcontainer und beobachtet Kim, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, wie sie eine schwer beladene Tüte über den Tonnenrand hievt. Da passiert das Unglück: Die Tüte reißt und der Inhalt verteilt sich im Hof. Eine Windböe fegt eine weiße Plastiktüte hoch hinauf in die Lüfte. »Ich fang’ sie dir wieder ein!«, verspricht Durdu kurzerhand. Und so beginnt für Durdu eine unvergessliche Reise, die sie unverhofft einmal um die Welt bringt. Immer der Plastiktüte folgend, erfährt Durdu nach und nach, welchen Einfluss Plastik auf die Natur und ihre Lebewesen hat. Eine fantasievolle Geschichte für Kinder von neun bis zwölf Jahren.

Die 13 Kapitel rund um Durdus Reise werden von Infoboxen und Grafiken begleitet, die bestimmte Themen, wie z.B. Mikroplastik im Meer, weiter veranschaulichen. Durch die kindgerechte Erklärung vielschichtiger Zusammenhänge von Konsum, Abfall, Umweltverschmutzung und Recycling eignet sich das Buch ideal für den Schulunterricht der 4. bis 6. Klasse. Durdus Geschichte sensibilisiert so die nächste Generation für mehr Umweltbewusstsein und gibt konkrete Handlungsvorschläge, um Plastik im Alltag zu vermeiden. Jede und jeder kann etwas zu einer Verbesserung der Situation beitragen – auch schon die Kleinen.

Die Autorinnen

Eliza Girod und Amelie Hartung sind in Berlin aufgewachsene Kulturwissenschaftlerinnen, seit ihrer Schulzeit befreundet und arbeiten heute an Theaterhäusern in Berlin und Zürich. Nach ihrem Studium, zahlreichen Auslandsaufenthalten und Reisen entschieden sie sich, ihre Lebensweise umweltschonender zu gestalten und sich für eine nachhaltigere Gesellschaft einzusetzen. Mit ihrem Buch »Durdu und das Plastikmeer« möchten sie Kindern zeigen, was mit unserem Plastikmüll passiert und wie jede*r dazu beitragen kann, den eigenen Abfall zu reduzieren. Kleine Schritte gegen Plastik – das ist ihr Motto.
© Felix Bünnin

Besuche Durdu auf Social Media!

Facebook: www.facebook.com/taube.durdu
Instagram: https://www.instagram.com/taube.durdu/

Weitere erfolgreiche Buchprojekte der oekom crowd

Klimabewegt

Wie können Ängste und Zweifel im Angesicht der Klimakrise überwunden werden, wie Klimagruppen und -aktivist*innen widerstandsfähig, gesund und effektiv handeln?  »Klimabewegt« erklärt dies einfach und praxisnahe anhand aktueller psychologischer Forschung.

Mehr »