Besser leben ohne Auto

Alternativen für einen autofreien Alltag gibt es genug – »Besser leben ohne Auto« stellt sie vor.

Die Straßen sind überfüllt, die Luft ist voller Feinstaub, der Platz in den Städten wird knapp. Höchste Zeit, dass autofreie Alternativen Alltag werden! Ob im Urlaub, auf dem Weg ins Büro oder beim Einkaufen – Möglichkeiten gibt es genug. »Besser leben ohne Auto« stellt sie vor.

Und wer das Buch unterstützt erhält tolle Rewards: Besuchen Sie die Spezialradmesse, probieren Sie Lastenräder aus oder holen Sie sich die Autor*innen für einen Vortrag ins Haus. Denn Mobilität funktioniert nicht nur auf vier Rädern!

Unterstützen Sie die Kampagne zum Buch und lernen Sie den autofreien Alltag kennen!

»Ein Leben ohne Auto wirkt nicht nur befreiend, es macht auch glücklich!« – autofrei leben! e.V.“

Das Buch

Dieselskandal und Feinstaub-Alarm in den Städten sind nur die aktuellsten Negativschlagzeilen. Eigentlich ist längst klar: Das Auto hat ausgedient. Ohne Auto lebt es sich ohnehin viel entspannter und glücklicher!

Egal, ob in der Stadt oder auf dem Land, ob mit Familie oder als Single – mit den Tipps und Tricks in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben. Das Angebot innovativer Möglichkeiten zur Fortbewegung ist riesig: Statt stundenlang im Stau zu stehen, kommt man bequem mit dem topmodernen Dienstrad ins Büro und die beliebten Lastenräder erleichtern den Alltag. Auch dank der Vielzahl von Apps, mit denen sich Sharingangebote und öffentliche Verkehrsmittel schlau kombinieren lassen, kommt man entspannt ans Ziel.

Der praktische Ratgeber bietet nicht nur jede Menge leicht umsetzbare Alternativen – vom Thema Reisen bis hin zum Transport –, sondern macht richtig Lust, gleich loszulegen. Höchste Zeit, das Auto abzuschaffen – den Mitmenschen, sich selbst und der Umwelt zuliebe!

Die Autor*innen

Heiko Bruns  setzt sich seit über 25 Jahren für eine Reduzierung des Individualverkehrs durch Stärkung des öffentlichen Verkehrsnetzes und Förderung aktiver Mobilität wie Radfahren und Zufußgehen ein.

Andrea Fromm ist an einer stark befahrenen Bundesstraße am Fuße der Schwäbischen Alb aufgewachsen: »Das hat mich so sensibilisiert, dass ich mir nie ein Auto angeschafft habe«.

Dr. Andrea Herrmann ist ständig mit viel Gepäck unterwegs. Trotzdem lebt sie seit 25 Jahren  autofrei und praktiziert Einfachheit und Entrümpelung.

Gunhild Preuß-Bayer engagiert sich im Münchner Projekt »Wohnen ohne Auto«. Zu Bergwanderurlauben fuhr die Familie mit der Bahn, heute sind ihre schönsten Urlaubstage die auf der Fahrraddemonstration »Tour de Natur«.

Unsere Partner

Weitere erfolgreiche Buchprojekte der oekom crowd

Die Grenzen des Denkens

Donella H. Meadows erläutert in »Die Grenzen des Denkens«, wie wir ebendiese erkennen und überwinden können – und so zukunftsfähige Strukturen schaffen.

Mehr »

Lob der Laien

Ein Plädoyer für die Wertschätzung der Laien und ihrer wissenschaftlichen Arbeit: Peter Finkes »Lob der Laien«.

Mehr »