Bernd Reuter

»Wir haben es selbst in der Hand, wie unsere Kulturlandschaft künftig aussieht.«
Bernd Reuter

Professor Bernd Reuter studierte Geographie, Bodenkunde und Botanik. Nach einer Tätigkeit als Assistent an der Universität Leipzig arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Landschaftsforschung und Naturschutz der Akademie für Landwirtschaftswissenschaften in Halle/Saale, wo er 1970 promovierte. Seit 1983 lehrte er an der Universität Halle, die ihn nach seiner Habilitation 1990 als ordentlichen Proessor berief.

Er beschäftigte sich vor allem mit der Entwicklung und wissenschaftlichen Betreuung des Naturschutzgebietssystems, des Bodenschutzes, der Landeskultur sowie der Gestaltung uund Entwicklung des Agrarraums durch Flurgehölze. Darüber hinaus befasste sich Bernd Reuter mit Arbeiten auf dem Gebiet der Stadtökologie und der Kulturlandschaftsentwicklung und verantwortete die wissenschatliche und landesplanerische Betreuung der Verkehrsprojekte Deutscher Einheit und anderer Großprojekte, etwa »Vital Landscapes« der EU.

Seit 2004 ist er ehrenamtlich im Bund Heimat und Umwelt Sachsen-Anhalt  tätig und fungiert dort als Vorstandsmitglied und Sprecher des Arbeitskreises Kulturlandschaften.

© privat